Hygienekonzept für den Kursbetrieb


Es gelten die Regeln des Hygienekonzeptes für alle Kurse.

Zu Ihrem persönlichen Schutz sind folgende Verhaltensregeln und Hygienemassnahmen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen einzuhalten:                     

  • Personen mit Erkältungssymptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- /Geruchssinn, Hals-/Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben.
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen des Veranstaltungsortes zu tragen.
    • Im Kurs kann diese abgenommen werden.
  • Zu- und Abgang zum Veranstaltungsort erfolgt über getrennte Wege und Türen.
  • Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf max. 9 Personen plus Kursleitung begrenzt.
  • Teilnehmende Personen werden listenmäßig erfasst mit Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.
  • Im Kurs ist Gruppenarbeit und der Austausch von Arbeitsmaterialien nicht zugelassen.
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund).
  • Einhalten von Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das anschließend entsorgt wird).
  • Regelmäßiges Lüften des Veranstaltungsraumes (vor/nach der Veranstaltung, bzw. 10 Minuten je Stunde).
  • Kein Körperkontakt im Kurs und vermeiden sie Umarmungen und Händeschütteln.
  • Die Regelungen der aktuell gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
    (BayIfSMV)
    , einschlägiger Allgemein- und ggf. Einzelverfügungen sowie bereits für die Art der
    Veranstaltung existierende Hygienekonzepte sind zu beachten und gehen im Zweifelsfall diesem
    Hygienekonzept vor.

Zurück